GEBEN BEREICHERT LEBEN

Was bin ich heute bereit, ganz authentisch dem Leben zur Verfügung zu stellen?

… mich zu öffnen und echt zu zeigen, was ich bin, was mich ausmacht, was mir Freude bereitet! Ohne darüber zu spekulieren, was ich denke, das andere von mir erwarten würden. Denn ich weiß nicht, ob sie es von mir erwarten. Ich glaube das dann eben. Damit ich gut dastehe und wieder was Gutes geleistet habe. Nur ist das nicht, was Jemandem nützt, wenn ich das gebe. Das ist nur das, was ich glaube geben zu müssen und dabei verstecke ich mein wahres Wesen.

Es erfordert oft so viel Mut, das zu tun, denn mit Ablehnung zu leben fällt mir schwer. Ich möchte nicht einsam sein und nicht getrennt von anderen. Bestätigung tut gut. Nur was nützt die Bestätigung für etwas, was ich nicht bin? Mir sind ein paar Menschen verloren gegangen, von denen ich gedacht habe, wir harmonieren und führten eine gleichwertige Beziehungen. Aber ich hab es nur recht gemacht, den anderen, nicht mir. Ich habe einen Kampf gegen mein Leben und Glück geführt, für die Anerkennung, und mich dabei vergessen. Loslassen ist wie ein Sprung von der Klippe ins Nichts, in eine Leere.

Doch es gibt keine Leere, es war einfach ein Bereich, der von mir bisher nicht gesehen und nicht belebt wurde. Dabei gibt es jetzt so viel Platz für Neues…. ich kann mir mein Leben jetzt selbst gestalten. Hier gibt es Raum meine Samen zu setzen, bunte Blümchen pflanzen, Herzen streuen und Menschen in mein Leben reinlassen, mit denen ich gern zusammen sein möchte und tun, was echt aus mir raussprudelt. Das was mich ausmacht. Das gebe ich wahrhaftig. Es fühlt sich so reich an, so bunt, vielfältig und warm. Wie Leben 🙂

Was kannst du loslassen, das dir neue Räume eröffnet?


 

Discussion

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.