Ich bin sicher behütet

Wurzelchakra – Wo komme ich her? Warum bin ich so?

engel-auf-erden

Sich von Mutter Erde getragen und tief verankert zu fühlen, gibt uns Sicherheit und Urvertrauen. Das begleitet uns während der gesamten Lebenszeit. Sie gewährt uns mütterlichen Schutz und nährt uns. So wie eine Schale fängt sie uns immer wieder auf, lässt uns auf ihr entspannt ruhen und beweglich auf ihr tanzen. Sie ist unsere Bühne des Lebens, auf der wir Erfahrungen machen und uns dabei frei zu unserem wahren Selbst entwickeln dürfen.

Aktivierung des Wurzelchakras

Wie das Wort schon sagt, dient sie der ERDung und steht mit dem untersten Chakra unseres Energiekörpers in Verbindung, dem Wurzelchakra. Zur Erdung gehören natürlich alle Töne, die an den Boden erinnern und sich an Natürlichkeit orientieren. Die Erde kann lehmig sein, also dunkel/rotbraun wie Lehm oder hellbraungrauen wie Ton, auch die Farben des körnigen Sandes, kreidefarben und auch steinfarben.

Die Farben der Erde

Sie sind tiefgründig, dunkel und schwer. So wie die Last mehrerer Generationen, die immer noch auf uns liegt. Wir leben in einer Zeit, in der es uns möglich ist diese Wunden zu heilen und zu glätten, zu vergeben und dann nach vorn zu schauen. Dankbar den Ahnen für Ihre getane “Arbeit” sein und dankbar für die Aufgaben die wir dadurch mitbekommen haben.

Ganz und gar nicht einfach lösbar, aber die Chance nutzen, es trotzdem zu versuchen!

Und genauso sehen die Bilder aus. Angstbesetzt, dunkel und schwer…. denn es ist die eigene Wahrheit, mit der sich hierbei auseinandergesetzt wird. Diese Themen werden nicht oft als Aufgabe bei Malkursen angenommen, es ist nicht leicht sich damit ernsthaft zu konfrontieren.

Doch irgendwann ist die richtige Zeit!

trauer