Was ist Intuitives Malen?

Der Begriff umfasst verschiedene Techniken, sich mit dem Malen selbst besser verstehen, innere Heilung zu erfahren und/oder sich persönlich weiterentwickeln zu können. Es beginnt dabei mit dem Malen zur reinen Entspannung bis hin zur Kunsttherapie. Je nach Kursleiter/Therapeut wird die Intuitive Malerei seine individuelle Ausrichtung widerspiegeln. Ganzheitlich wertvoll ist ein großes Spektrum an Techniken und Methoden eines erfahrenen Lehrers.

Materialien

Arbeiten mit Materialien macht Spaß, ist einfach und hat etwas Rückverbindendes zu den schönen und entdeckungsreichen Tagen in unserer Kindheit. Wir dürfen neu entdecken und erwecken Lust auf´s Leben, Neugierde und Inspiration. Die Begrifflichkeit Intuitives Malen beschreibt nur einen kleinen Teil dieser Arbeit. Je nach Lehrenden werden unterschiedliche Materialien/Medien damit verknüpft: Geschichten malen und schreiben, Lebens-Bücher gestalten, Arbeit mit Steinen, Klänge & Meditationen, Energiearbeit, Krafttiere, archetypische Bilder, Mandalas, Energiebilder, Symbole….

Aktivierung der Selbstheilung

Oft fehlen den Malkursteilnehmern/Klienten die Worte für ihre ganz persönlichen Gefühlsregungen und Emotionen, wie Ängste, plötzliche Wutausbrüche, wiederkehrende Traurigkeit, körperliche Probleme… Mit Hilfe des Intuitiven Malens/der Kunsttherapie finden die Menschen zu einem Weg, den Grund und die Art ihrer Reaktionen besser zu verstehen, lernen ihr Verhalten zu reflektieren und bestenfalls den Weg zu gehen, der zu ihnen passt. Am Ende ist die Selbstfindung, die innere Wahrheit, das Sich-selbst-treu-sein die Lösung für ein selbstbestimmtes, zufriedenes Leben.

Entspannung

Das Entspannungs-Malen ist bei den meisten Menschen der erste Schritt, mit der Intuitiven Malerei in Kontakt zu treten. Sie besuchen einen Kurs, um den Alltagsstress zu entfliehen und spüren dabei die  Kraft und Leichtigkeit des Seins. Sie malen einfach was Schönes 🙂 Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass an diese Art des Selbstausdrucks keine Erwartungen geknüpft werden. Selbst wenn der Schüler Stunde für Stunde Bilder mit der gleichen Blüte malt, hat das seine Berechtigung und vor allem seinen Grund. Kleinste Veränderungen zu erkennen und in eine passende Richtung zu lenken ist die Arbeit des Therapeuten/Kursleiters, denn der Schüler versteht meist gar nicht, warum er tut was er so tut.

Kombinationen

Mit spirituellen Maltechniken werden oft die Arbeit mit Energiebildern, Spiralen, Engeln usw. beschrieben. Das trifft es nicht ganz, wenn man bedenkt, dass der Wunsch zur persönlichen Entwicklung immer Spiritualität bedeutet. Es beschreibt in diesem Fall ein anderes Selbstverständnis des Schülers/Klienten, einen Blickwinkel, eine weitere Lebenseinstellung und Grundhaltung, sich beim Malen zu begreifen. Dennoch wird grundsätzlich das gleiche Ziel verfolgt, nämlich innerlich zufriedener, entspannter und ausgeglichener zu werden, eben Heilung für Körper, Geist und Seele zu erfahren. Oft verstehen feinfühlige Menschen diese Art des heilsamen Malens deutlich besser, als statische oder logische Konzepte. Von daher gibt es ganz und gar Berechtigung für diese Form im Rahmen der Kunsttherapie.

Die Kunsttherapie

In der Kunsttherapie werden Techniken und Aufgaben in Anwendung gebracht, um Unsichtbares für den Klienten erfahrbar zu machen. Dazu gehören Maltherapie, Biografiearbeit, Visualisierungstechniken mit unterschiedlichen Malmitteln wie Acryl, Goache, Aquarell, Pastellkreiden, Stifte und auch Ton, in Spontanbildern, Collagen, Künstlertagebüchern, bei Resonanzbildern, mit Fotos, dem Kreativen Schreiben, therapeutischen Bildergeschichten…

Dabei wählt der Kunsttherapeut, manchmal auch der Klient selbst das Material. Der gesamte Weg wird in der Therapie hinzugezogen, die Veränderung von Stunde zu Stunde und der Themen, die Stifthaltung, die Wahl der Farben, die Ausrichtung des Papiers, die Verteilung auf dem Bild, die Motive selbst in Größe Form und Farbe, die Veränderung der Sitzhaltung, Mimik, Gestik…

Mit viel Empathie, Intuition und Geschick führt der Kunsttherapeut den Klienten entweder an die Ursache des Problems und/oder arbeitet  lösungsorientiert. Das hängt von der Thematik und natürlich auch von der Verfassung des Hilfesuchenden ab. Die Kombination von mehreren dieser Konzepte, das Fühlen und selbstständige Spüren des Mediums Farbe macht die Bandbreite der Ergebnisse unglaublich groß.

Mit solch einer wundervollen Art der inneren Arbeit, dem Intuitiven Malen/Kunsttherapie wird Menschen ein Weg ermöglicht, sich selbst helfen zu können, wobei der Kunsttherapeut dabei immer ein wichtiger Anker bei kniffeligen Fragen bleibt.

Intuitives Malen ersetzt keine ärztliche Behandlung, keine Therapie und keine Heilpraktiker.